Akademische Lehrpraxis der CAU Kiel
Akademische Lehrpraxis der CAU Kiel

Aktuelles aus der Gesundheitswelt 

Zu unseren aktuellen Facebook-Nachrichten geht es  hier

 

Coronavirus: Aktualisierte Informationen

Stand 08.04.2020

 

Die rasante Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in den vergangenen Tagen in Deutschland ist besorgniserregend. Bund und Länder haben im Umgang mit der Situation verbindlich für alle diese aktuellen  Leitlinien beschlossen.

 

Wir machen kurz eine  Denkpause und betrachten die Lage sachlich: 

 

Bislang scheint es so, als ob die Ansteckungsquote (R0) bei ca. 2,86 (also ein Patient steckt 2-3- Patienten an) liegt. Zum Vergleich – Masern hat eine Quote von 15 Patienten. Die Verdoppelungszeit liegt somit z.Zt. bei ungefähr 6,5 Tagen.

 

Das  Sterberisiko für Risikogruppen ist abhängig von der Versorgung

 

80% der Fälle verlaufen mild bis kaum merkbar. 20 % der Fälle jedoch schwerer, vergleichbar mit den Symptomen einer Grippe ( Husten, Kopf - und Gliederschmerzen, Fieber ). Kinder sind im Gegensatz zur Grippe nur selten krank. 

 

Bedroht sind vor allem ältere und chronisch kranke Patienten, die es besonders zu schützen gilt. Das Risiko zu sterben, liegt für diese Risikogruppe, berechnet auf die einzelnen Länder, zwischen unter 1% - 6 % wobei diese Zahlen stark schwanken. In Italien z. B. liegt die Mortalität z.Zt. bei 9% - das ist höher als in Wuhan! Im Vergleich dazu:

 

Wir haben bislang noch eine Todesrate die unter 1% liegt.

 

In einem überlasteten Gesundheitssystem steigt das Sterberisiko. Deshalb gilt es nun, die Zahlen der Neuinfektionen zu verlangsamen, indem wir das Ansteckungsrisiko durch persönliche Maßnahmen und drastische Einschränkung sozialer Kontakte minimieren. Es liegt auch und im Moment ganz besonders am Verhalten eines jeden Einzelnen, wie sich die Sterberate bei uns in Deutschland entwickelt!

 

Erstmals Tage ohne Neuerkrankung in China


In China haben die radikalen Isolierungsmaßnahmen Wirkung gezeigt. Hier werden Tage ohne Neuerkrankung vermeldet (tagesaktuelle Zahlen hier) .  

 

Zunahme der weltweiten Ausbreitung - 

Infektionsfälle  in allen Bundesländern

 

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus schreitet dagegen weiter voran und wird von der relativ langen Inkubationszeit von um die 10 - 14  Tage  begünstigt. So lange bleiben Infizierte offenbar symptomlos, können aber schon weitere Personen anstecken.

 

Bislang ist es nicht gelungen R0 von zur Zeit ca 2,68 auf unter 1 zu drücken, was notwendig wäre um die weitere Ausbreitung zu verhindern. Im wesentlichen über Italien kommend, hat Corona nun seine Verbreitung in Europa aufgenommen.

 

Die aktuellem Maßnahmen (s.o.) sollen nun helfen, Zeit zu gewinnen, um das Ende der Grippewelle zu erreichen und den weiteren Verlauf in die Sommermonate zu verschleppen - in dieser Zeit nimmt i.d. R. auch der natürliche Infektionsdruck ab. Erste Untersuchungen deuten darauf hin , das warmes und feuchtes Klima die Ausbreitung zu drosseln scheint. Dies würde auch die besseren Zahlen in Südostasien erklären ( neben den dort sehr drastischen persönlichen Einschränkungen ).

 

 

Angesichts der dynamischen Entwicklung passen wir täglich die nebenstehenden Grafiken für Schleswig-Holstein an.  Aktuelle Informationen des Kreises Rensburg-Eckernförde sowie wichtige Telefonnummern (z. B. Bürgertelefon) findet Ihr hier: 

https://www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de/service/aktuelles-coronavirus/

 

Hier können Sie tagesaktuell die Zahlen in Deutschland verfolgen: 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

 

sogar mit Liveticker für Deutschland:

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

 

Ein Impfstoff wird wohl erst in Jahresfrist ( wohl kaum in 2020 ) zur Verfügung stehen.

Es wird aber zeitgleich auch an Virusstatika ( virushemmende Substanzen ) geforscht. 

Letztlich verläuft der Großteil der Erkrankungen aber mild sodaß wir im Prinzip wohl eher mit dem Bild einer zweiten Grippewelle rechnen müssen.

 

Vorsorgemaßnahmen 

 

Vorsorgemaßnahmen sind relativ einfach: Händwaschen, Händewaschen und Händewaschen. Die gute, alte Seife hat gründlich angewendet eine große Wirkung. Außerdem: Körperkontakte einschränken, Abstand zu erkrankten Personen halten ( ca. 1,5- 2 m ), Menschenansammlungen vermeiden und sich so verhalten wie immer in der Grippesaison ( husten in die Ellenbeuge, nicht in die Handverwenden von Einmaltaschentüchern, die gleich entsorgt werden,  etc. ).

 

Darüberhinaus ist das Virus auf Oberflächen schon durch einfache Haushaltsreiniger zu beseitigen. 

 

Sollten Sie Kontakte zu möglicherweise infizierten Personen  gehabt haben und /oder Symptome aufweisen, melden Sie sich über Tel. 04331/202850 oder per Formular auf  https://www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de/

 und bleiben Sie zu Hause. 

 

Beschränken Sie Ihre Praxisbesuche auf ein Minimum!

Bestellen Sie Rezepte telefonisch!  AU auch telefonisch!

 

Bitte kommen Sie nicht unangemeldet in die Praxis, wenn Sie Erkältungssymptome oder Fieber haben. Rufen sie bitte an. Wir behandeln ab jetzt alle Infektionspatienten in einer gesonderten Sprechstunde!

AU- Bescheinigungen können auch telefonisch ausgestellt werden.

 

Unsere regelmäßigen Haus- und Heimbesuchstouren sind bis auf weiteres ausgesetzt,ebenso alle planbaren Gesundheitsuntersuchungen u.ä. Termine.

 

Reisende aus dem Ausland, die unter Qurantäne stehen und nicht erkrankt sind, erhalten keine AU, sie sind bis auf weiteres arbeitsfähig und können in Quarantäne weiter beschäftigt werden.

Quarantäne heißt: Zuhause bleiben. Auch Fahrten zur ärztlichen Praxis sind nicht gestattet. Rufen Sie im Zweifel bei Ihrem Arzt an.

 

Bitte auch keinen persönlichen Kontakt, z. B. im Rahmen nachbarschaftlicher Hilfe, mit Quarantäne -Patienten aufnehmen. Betroffene kontaktieren bitte das Gesundheitsamt (s.o.  Link - Informationen des Kreises )

 

Aktuelle Neuigkeiten und Informationen zur Situation in Deutschland finden Sie  hier:

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

 

Weitere ausführliche Hinweise und Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auf dieser Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

 https://www.bzga.de/presse/pressemitteilungen/2020-02-07-bzga-erklaervideos-zum-neuartigen-coronavirus/


Und vor allem: Bleiben Sie zu Hause!  Lassen Sie sich nicht durch irgendwelche Fake News und Verschwörungstheorien ins Bockshorn jagen

 

Also, don't panic! Verfolgt die neuesten Nachrichten auf unserer fb - Seite ( s.o. )

 

Weitere Informationen:

 

Migräne-App für IPhone und IPad

 

Im Apple-Store gibt  es jetzt eine hilfreiche, neue App für alle Migräne-Patienten: 

Sie begleitet und steuert den persönlichen Behandlungsverlauf. Sie gibt Orientierung und zeigt neue Möglichkeiten in Sachen Dokumentation, Diagnostik und wirksamer Behandlung auf. Darüber hinaus informiert die App unter anderem zu Entspannungsmethoden und gesunder Ernährung und liefert umfangreiches interaktives Wissen.

Mehr Informationen hier

Wetter & Gesundheit

Mit einem Klick auf das Bild sind Sie schnell informiert:

 

Besteht vielleicht Sonnenbrandgefahr? Welche Pollen sind unterwegs und gibt es Gefahren für Menschen mit einer Herz-Kreislauf-Schwäche? Antworten gibt Ihnen die Biowetter-Karte.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Giftnotruf

 

 

Lade Android

Lade IOiS

 

Diese App für Smartphones kann Leben retten: Sie gibt Erste Hilfe und Ratschläge zur Prävention von Vergiftungsunfällen bei Kindern. Nach Stürzen sind Vergiftungen für Kinder die zweithäufigste Unfallart. Häufigste Ursache für Vergiftungsunfälle im Kindesalter ist das Schlucken von Haushaltsmitteln, vor allem von Haushaltsreinigern oder Körperpflegeprodukten.

 

Die App „Vergiftungsunfälle bei Kindern“ soll den Anruf bei einem Giftinforma­tionszentrum oder den Notruf 112 nicht ersetzen, aber sie soll laut Eltern und Erziehern Unterstützung leisten, in solch einer schwierigen Situation einen kühlen Kopf zu bewahren und die richtige Entscheidung zu treffen. Daneben liefert sie Hintergrund­informationen zu Chemikalien, Medikamenten, Pflanzen und Pilzen, mit denen es zu Vergiftungsunfällen bei Kindern kommen kann. (Quelle: Deutsches Ärzteblatt)

Wir freuen uns: Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag hat in seinen Tageszeitungen über unser Modell der Zusammenarbeit im Praxisverbund Hüttener Berge berichtet.
FT_Gemeinsam gegen den Landärzte-Mangel [...]
PDF-Dokument [1.7 MB]

Grillen hat immer Saison: Und was ist mit Wurst?

 

Wurst und Fleisch können Krebs erregen. Diese Meldung der Weltgesundheitsorganisation WHO schlug ein wie eine Bombe. Nich wenige Menschen machen sich nun Sorgen: Sind sie aufgrund ihres Fleischkonsums in Gefahr lebensbedrohlich zu erkranken? Ihnen gibt die Internationale Krebsforschungsagentur IARC teilweise Entwarnung. Sie verlangt keinen völligen Verzicht auf den Fleischgenuss. Dennoch bleibt es bei dem Hinweis, dass ein geringerer Verzehr das Krebsrisiko vermindern könne. Mehr zum Thema finden Sie hier

 

Wenn Sie zum Thema Frage haben oder sich Sorgen machen - sprechen Sie uns gern an! 

 

 

Wenn es schnell gehen muss.....

...finden Sie hier den ärztlichen Notdienst der Kassen ärzt lichen Vereinigung (KVSH).

 

 

Auch Ärzte werden krank...

Wir impfen gegen Grippe

 

Wir impfen gegen Influenza und wir informieren Sie gern über das Für und Wider von Impfungen generell.

 

Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum Thema Impfungen finden Sie hier

 

Damit Sie gesund bleiben......

... finden Sie bei der 

Landesvereinigung für Gesundheits- förderung.

Informationen und Veranstaltungs-Angebote.

 

Aktueller Veranstaltungs-Kalender hier

 

 

Coronavirus  SARS-CoV-2:

Aktuelle Zahlen zur Ausbreitung in Schleswig-Holstein und ihre grafische Aufbereitung finden Sie fortlaufend hier

 

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Herzlichen Dank an den Kollegen Karl Bednarzik

Hier finden Sie uns

Am Markt 1

24791 Alt Duvenstedt

Tel. 04338 540

 

Bergstraße 17

24358 Ascheffel

Tel. 04353 9595

 

Am Mühlenberg 2

24361 Groß Wittensee

Tel. 04356 9968160

 

Impressum

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jens Asmussen / Anette Schnoor www.anette-schnoor.de